Juso SchülerInnen Osnabrück-Stadt gegründet!

Sch _ler-juso Treffen 020
 

Am 9.2.2009 wurde in Osnabrück der Unterbezirk der Juso SchülerInnen gegründet. Mit Grußworten von Adrian Schäfer, Landesvorsitzender der Juso SchülerInnen, dem Vorsitzenden der SPD Osnabrück Friedrich Uhrmacher und Florian Unverfehrt, Sprecher der Jusos Osnabrück begann die Gründung im Parteibüro der SPD. Die SPD zeigte durch räumliche und personelle Unterstützung wie wichtig ihr die Schülerinnen und Schüler in der eigenen Parteijugend sind und sagten durch ihren Vorsitzenden Friedrich Uhrmacher ihre Unterstützung zu.

Adrian Schäfer, der aus dem Landkreis Osnabrück stammende Landesvorsitzende leitete die Gründung und hielt ein kurzes Referat über die politischen Positionen und die Inhalte auf Landesebene. „Es ist wichtig, dass wir immer mehr Unterbezirke gründen, damit wir die Schülerinnen und Schüler besser und regional unterstützen können“ so der Landesvorsitzender Schäfer. Jeweils ohne Nein-Stimme wurden Ema Radoncic, Robin Päster, Simonas Simenas und Julius Book zum SprecherInnenteam gewählt.

Nächstes Treffen der Juso SchülerInnen Osnabrück ist am Mittwoch, den 18. Februar um 18:00 im Büro der SPD Osnabrück (Große Gildewart 11)

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.