Juso SchülerInnen Niedersachsen gegründet!

Gr _ndung Juso Sch _lerinnen
 

Am Samstag, 22.11.08 gründeten sich in Hannover die Juso-SchülerInnen in Niedersachsen neu. Nachdem die Arbeit ein paar Jahre mit halber Kraft lief, geht es jetzt voran. Der neue SchülerInnen-Landesverband hat sich auch gleich einen Landesvorstand gewählt. Die Juso-SchülerInnen gehen jetzt motiviert an die Arbeit - über 40 Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachsen machen mit.

Gr _ndung Juso Sch _lerinnen

Über 40 SchülerInnen bei der Gründungsveranstaltung der Juso SchülerInnen!

Der Juso-Landesvorsitzende Sören Klose freut sich über die Neugründung: "Jetzt zeigen wir auch an den Schulen wieder Flagge. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Juso-SchülerInnen!". Stefan Hillger und Tiemo Wölken, beide stellvertretende Juso-Landesvorsitzende, haben das Treffen organisiert und helfen auch in Zukunft den Juso-SchülerInnen: "Da ist richtig Energie drin. Die Juso-SchülerInnen sind hochmotiviert und werden die Schullandschaft aufmischen. Die Schüler-Union kann sich - sofern es sie überhaupt noch gibt - schon mal warm anziehen!", so Hillger und Wölken.

Moritz Zimber aus Braunschweig, neu gewähltes Mitglied im Vorstand der Juso-SchülerInnen: "Das erste Treffen war ein voller Erfolg. Wir werden jetzt alles daran setzen, dass wir in Niedersachsen flächendeckend vertreten sind. Die Juso-SchülerInnen werden gerade im bildungspolitischen Bereich nicht nur der Landesregierung Druck machen, sondern auch den Jugendverband und die Partei mit neuen Konzepten berreichern!"

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.